Coaching Blog

Dornröschenschlaf

Gibt’s den Dornröschenschlaf nur im Märchen?
DU HAST ERST DANN ALLES VERSUCHT, WENN DU DEIN ZIEL ERREICHT HAST

Der TRAUMMANN / SEELENPARTNER / HERZENSMANN ist natürlich auch in meinem Leben immer wie ein Schatten mitgewandert. Dabei schlief ich wohl - wie so viele - einen Dornröschenschlaf. An die Mär vom „einzig Richtigen“ habe auch ich geglaubt. Und doch wollte das Leben mir niemals einen solchen Traumprinzen zuspielen. Scheinbar nicht. Das Leben bot mir stattdessen jede Menge „Piraten“, die zum Spielen aufgelegt waren und nicht blieben.

Wo ist der Prinz mit dem weißen Pferd??

Zum Bild eines Prinzen, der am besten noch auf einem weißen Pferd daherkommt, passten sie nicht. Mein Ideal… Wo war ER geblieben??? Dieses Bild musste ich dann - berechtigterweise - verwerfen. Es konnte meinetwegen im Märchen so sein. Mein Leben sah anders aus. Ich war skeptisch, was das Heiraten anging. Woher sollen Menschen das mit Anfang zwanzig so genau wissen, wer der Richtige ist? So sah ich jede Menge Beispiele in meiner Umgebung, ein paar geglückte, aber vor allem missglückte Beziehungen und Ehen. Dabei hatten doch meine Eltern ein so gutes Beispiel abgegeben, wie eine Ehe über 50 Jahre lang glücklich gelingen kann. Dies erschien mir selbst unmöglich. Bei mir schien es wohl anders gehen zu sollen.

In meinem Leben gab es keine Traumprinzen

Alle hatten irgendwelche Macken, über die ich auch nicht bereit war, hinweg zu sehen. Wenn sie doch bloß anders wären, als sie sind ... !!
So jammerte ich zusammen mit meinen Freundinnen und suchte stets die Schuld bei den Männern. Ein scheinbar unlösbarer Kreislauf. Auf diese Weise hatte ich für mich eine klare Entscheidung getroffen: Ich binde mich nicht zu tief. Dies schien auch eine Zeitlang gut zu gehen.

Ich war überzeugter Single

Ich genoss mein Leben, probierte verschiedene Beziehungsmodelle aus. Jedoch erlebte ich regelmäßig Liebeskummer und blieb im Inneren mit dieser Festlegung, dass Liebe immer im Schmerz endet, einsam. Gleichzeitig spielte mir das Leben immer wieder gebundene Männer zu, oder solche, die weit weg wohnten. Ich merkte, wie mit zunehmendem Leidensdruck und immer wieder zu Ende gehenden Beziehungen ich das so nicht mehr hinnehmen wollte. Das Leben forderte mich deutlich auf, hier etwas zu lernen, und mir gewisse Dynamiken und Wiederholungen, die mein Verhalten bestimmten, genau anzusehen. Das war kein bequemer Weg, und so schnell schien sich nichts an den alten Mustern zu ändern.

Heute bin ich dankbar, dass ich durchgehalten habe und dem Leben samt seinen Einladungen zu meiner Befreiung mutig gefolgt bin.
So bin ich aus meinem Dornröschenschlaf aufgewacht und habe erkannt, wer mein Traummann tatsächlich ist.

Als ER dann vor mir stand, konnte ich zunächst nicht annehmen, dass da jemand ist der tatsächlich MICH meint.

Was hatte sich da verändert? Eines ist sicher: Ich hatte mich geändert und den Fokus nicht mehr auf EINEN Mann gerichtet, sondern vorallem auf mich selbst. Eine Art gesunder Egoismus. Genussvoll einen weiblichen Weg zu gehen, entgegengesetzt zum männlichen Weg, der lange Jahre zuvor mein Leben bestimmt hatte.

Inzwischen bin ich glücklich verheiratet

Wer hätte das gedacht? Vielleicht ist mein Leben ein gut ausgegangenes Märchen, vor allem aber ist es gelebte Wirklichkeit.
Ich bin nachvollziehbare Schritte gegangen, die zur Lösung führen.

Kennst Du so etwas wie den Dornröschenschlaf auch von Dir und möchtest Du erfahren,
wie Du dahin kommst, dass Du genauso geliebt wirst, wie Du bist?

Dann melde Dich zu mein kostenlosem Training an :
https://sich-verwandeln.lpages.co/wecke-die-konigin-in-dir-und-entdecke-deinen-schatz/

Hast du Liebeskummer? Dann melde Dich zu einem Herz zu Herz-Gespräch in meinem Terminkalender an https://bit.ly/2CfyACF
Vielleicht habe ich ein paar Impulse für Dich.